Moonlight Flowers online

Home

Gratis bloggen bei
myblog.de

 

...rechthaberisch...
Ich hasse es. Warum musste mein Bauchgef?hl wieder richtig sein? Wieso musste ich mit meiner Einsch?tzung der Situation so richtig liegen? Und wieso konnte daraus nichts anderes als Schmerz erwachsen?
naja gut wahrscheinlich h?tte es ein Blinder mit Kr?ckstock ebenso gesehen aber ... ach meno ich weiss ich denk zuviel nach und w?rd oft das leben gern ein bisschen leichter sehen statt mir st?ndig um alles und jeden Gedanken zu machen und allem Bedeutung beizumessen ... Hilfe *seufz* Momentan gefallen mir einige Entwicklungen nicht wirklich, vor allem meine wachsende Agressivit?t und auch die Intoleranz gewissen Dingen gegen?ber ... ich brauch definitiv mehr gleichgewicht und ruhe in meinem Leben, mehr ausgewogneheit und seelische Ausgeglichenheit ...

Mehr halt...
1.10.06 00:06


Werbung


 

... Wieder am Boden ...



Jede Sekunde - ohne Dich
Jede Minute - tut nur weh
Die Welt ist so gro?
Bin verlassen, bin mir fremd
Was bin ich ohne Dich?
Ich glaub', ich kann das nicht

Wieder am Boden - wieder ganz unten
Wir wollten hoch hinaus
War viel zu weit f?r uns
Und jetzt sind wir hier - regungslos
Uns viel zu nah - endlos fern

So viele Jahre - was kommt nun?
Und so viele N?chte - ohne Dich
Am Abend lieg' ich wach
Hab' vorm Morgen schon Angst
Das ist zuviel f?r mich
Ich glaub', ich schaff' es nicht


Wieder am Boden - wieder ganz unten
Wir wollten hoch hinaus
War viel zu weit f?r uns
Und jetzt sind wir hier - regungslos
Uns viel zu nah - endlos fern

Das Leben in mir - v?llig ausgehaucht
Ich glaub' das schaff' ich nicht
Ich glaub', ich will es nicht


Wieder am Boden - wieder ganz unten
Wir wollten hoch hinaus
War viel zu weit f?r uns
Und jetzt sind wir hier - regungslos
Uns viel zu nah - endlos fern

Wieder am boden - wieder ganz unten
Wir wollten hoch hinaus
War viel zu weit f?r uns
Und jetzt sind wir hier - regungslos
Uns viel zu nah - endlos fern
Uns viel zu nah - endlos fern

Dieser Text begleitet mich im moment sehr. Vor allem die hervorgehobenen textstellen ... Die frage ist: was will ich? Hab ich wieder zu sehr auf das geh?rt was von mir erwartet wurde ohne drauf zu achten was ich will? Und wieder hab ich das gef?hl die schwere legt sich ?ber mich wie eine decke und ich bin hilflos, kann sie nicht abstreifen. Mach mir alles viel zu schwer, halte mich selbst wieder zu klein und tu mir selbst am meisten weh. naja, augen zu und durch, was immer es kosten mag ... irghendwie wird es vorran gehen...

13.10.06 10:07


...Einsamkeit...



Einsam bist du sehr alleine.
Aus der Wanduhr tropft die Zeit.
Stehst am Fenster. Starrst auf Steine.
Träumst von Liebe. Glaubst an keine.
Kennst das Leben. Weißt Bescheid.
Einsam bist du sehr alleine -
und am schlimmsten ist die Einsamkeit zu zweit.

Wünsche gehen auf die Freite.
Glück ist ein verhexter Ort.
Kommt dir nahe. Weicht zur Seite.
Sucht vor Suchenden das Weite.

Ist nie hier. Ist immer dort.
Stehst am Fenster. Starrst auf Steine.
Sehnsucht krallt sich in dein Kleid.
Einsam bist du sehr alleine -
und am schlimmsten ist die Einsamkeit zu zweit.

Schenkst dich hin. Mit Haut und Haaren.
Magst nicht bleiben, wer du bist.
Liebe treibt die Welt zu Paaren.
Wirst getrieben. Musst erfahren,
dass es nicht die Liebe ist ...
Bist sogar im Kuss alleine.
Aus der Wanduhr tropft die Zeit.

Gehst ans Fenster. Starrst auf Steine.
Brauchtest Liebe. Findest keine.
Träumst vom Glück. Und lebst im Leid.
Einsam bist du sehr alleine -
und am schlimmsten ist die Einsamkeit zu zweit.

(Erich Kästner)
22.10.06 22:12


 

... Dancer...


She walks on the moonlit snow, she's winterhearted
So you say but you don't see
She's a dancer on the glass, that's broken like her past
She would never flee

Fascination is her name

She is dancing in the wind, almost dancing everything
Every moment of her life
She is taking me with her, with the music in her heart
She is breaking every ice

She is talking with the world, a far-traveled bird
Her soul's her home
See how light are all her moves, just follows her own rules
But she is not alone

Fascination is her name

She is dancing in the wind, almost dancing everything
Every moment of her life
She is taking me with her, with the music in her heart
She is breaking every ice

She is dancing in the wind, almost dancing everything
Every moment of her life
She is taking me with her, with the music in her heart
She is breaking every ice
In me

23.10.06 21:39


...Rosenstolz...


Und langsam kommt es n?her
Fast wie f?r uns gemacht
Kann endlich wieder sehn
Nach ewig langer Nacht
Du musst mir nichts versprechen
Ich kann es f?r dich tun
Ich werd dich ewig halten
Gedanken d?rfen ruhn
Du musst nur weitergehn
Ich kann dich auch mal tragen
Du musst auch nicht mehr reden
Und nicht mehr so viel fragen
Bitte bleib nicht stehn
Ich werde dich jetzt tragen
Wir sind schon ganz nah dran
Zu sp?t um umzukehrn
Sind nur etwas zerst?rt
vom ganzen Leben verwirrt
ham? auf uns nicht gut aufgepasst
irgendwas lief verkehrt
ham? uns nicht mal gewehrt
und es uns viel zu leicht gemacht
Bitte sei doch nicht so hart zu dir
sieh dir ruhig den Himmel an
Was gestern war das ist nicht mehr
es f?ngt immer von vorne an
Ich kann dir nichts versprechen
doch ich streng mich f?r dich an
bevor wir untergeh?n
fang wir zu schwimmen an
Du musst nur weitergehn
Ich kann dich auch mal tragen
Du musst auch nicht mehr reden
Und nicht mehr soviel fragen
Bitte bleib nicht stehn
Ich werde dich jetzt tragen
Wir sind schon ganz nah dran
Zu sp?t um umzukehrn
Sind nur etwas zerst?rt
Vom ganzen Leben verwirrt
Ham auf uns nicht gut aufgepasst
Irgendwas lief verkehrt
Ham uns nicht mal gewehrt
Und es uns viel zu leicht gemacht
Du musst nur weitergehn
25.10.06 15:07


 [eine Seite weiter]