Moonlight Flowers online

Home

Gratis bloggen bei
myblog.de

...Zwei schritte vor, einer Zurück...



Oder vielleicht auch mehr.
Während einer Heilungsphase mit jemandem sprechen der diesselbe "krankheit" hat ist manchmal sehr kontraproduktiv für die eigene Genesung. Aber auch wenns vielleicht so ist, werd ich nicht aufgeben, denn ich würde anderen gerne das ersparen was ich mir selbst teilweise angetan habe. Ich Wünsche mir das ich ihr das zeigen kann was zählt, Dinge die mir selbst noch immer mehr als schwer fallen zu sehen... schliesslich hat sie was besseres verdient
Ja ich vielleicht auch, aber der glaube daran fehlt mir heute ...
4.9.06 23:35


Werbung


... neues Bild...

So eigentlich wollte ich das schon eher zeigen aber ich habs leider ned eher geschafft ... bzw ned dran gedacht.
Dieses Bild bedeutet mir sehr viel

Im Grunde entstand das bild weil mein Namenszwilling dieses Wochenende leider nicht vorbeikommen konnte. Leider muss sie beruflich nach China und kann nicht wie eigentlich von uns beiden gehofft wieder zur Orientalischen Tanzshow in Hilden mitkommen. Und irgendwie hatte ich plötzlich dieses Stilleben im Kopf das mich so sehr an unseren erstes gemeinsames WE erinnert. Ich freu mich das es so gut gelungen ist.





Es erinnert mich an einen aussergewöhnlichen Menschen, ein wundervolles Wochenende und eine ganz besondere Freundschaft
8.9.06 12:48


... 11. Hildener Orientshow ...

Wow das war wieder mal ein echtes erlebniss.

Abgesehen von der örtlichkeit die leider nicht ganz so schön war wie davor (abba okay die stadthalle in Hilden ist nunmal echt teuer) wars wieder mal sehr genial. Okay, bei einer Gruppe hab ich mich gefragt wieso ich nicht da oben stehe, so gut bin ich auch schon ... okay ich glaub da fehlt mir der mut.

Aber diesmal war die bandbreite der aufgeführten Sachen sehr gross.

Durch den Abend geführt hat uns eine Tänzerinn die gerade 60 Jahre alt wird und von ihrem Leben erzählt, also ihrem Leben als Tänzerin.
Der eröffnungstanz war Sybilla mit einer dame in einem Neonkostüm das entsprechend angestrahlt wurde, es versinnbildlichte das Feuer des Tanzes und es war absolut gelungen. Dann kam eine Kindergruppe mit Bollywood, ein Modern Nubian Tanz (nicht so mein Favorit) eun Zimbeltanz und dann der erste Höhepunkt - der Tanz mit dem Säbel... da ich schon zuvor teilweise was davon gesehen hab wusste ich ja wie der Tanz war aber - mit Kostümen (selbstgenäht - ein absoluter traum in weiss gold) und allem war es einfach nur atemberaubend - sehr mystisch, treibend und ... einfach wow! Dann der Pop Baladi. Najaaaa. Ich mein es war toll. Aber hm ich weiss nicht.Ich will ja auch nicht sagen das sie schlecht waren oder sie herabsetzen abba im gegensatz zu den anderen Gruppen die da aufgetreten sind fehlte den Damen ein bisschen das training und die Koordination. Auch wenn man durchaus den Spass am Tanz gesehen hat und allein für den Mut hut ab.
Dann kam ein wundervoll und sehr beeindruckender Stocktanz bevor wieder Sybille (diesmal mit einer Gruppe) einen Melaya Leff aufgeführt haben. WIe immer frech und Kokett, die ganze Gruppe war ganz in ihrem Element.
Dann kam eine Elfe. Ehrlich! Auch eine Tänzerin aus Sybilles Gruppe, Simone. Allein das Kostüm schon schien ein hauch zu sein, leicht und schmeichelnd in fliederfarben. Absolut traumhaft. Und dann ihre Bewegungen - wow. es war hinreissend

Nach der Pause fing es direkt schon wieder mit etwas herausragendem an: Showtanzgruppe Fayoum mit einem Shamadan. Einem Hochzeitstanz begleitet haben sich die mädels mit Zimbeln. Dann kam ein sehr Frecher Zigeunertanz und dann was modernes - aufgeführt von ein paar teenies. Schön gemacht auch wenns nicht so ganz das war was meinen geschmack trifft.
Es folgte ein Tanz der mich sehr beeindruckt hat - der Derwischtanz. Also ganz ehrlich - ich könnte mich nicht so lange drehen O.o Einfach heftig. Dem folgte wieder was leichtes - der höfische Tanz welchen ich auch sehr beeindruckend fand.
Der Orientalische Tanz war auch sehr schön, ebenso wie der Doppelschleiertanz - ich bin immer wiedre erstaunt wie die Damen es schaffen sich nicht zu verwurschteln - nachdem ich zwei schleier selbst mal probiert hab - uhm. Das ist echt ein akt! *g* Naja okay mit Übung sicher nicht mehr so...

Dann kamen die absoluten Highlights. Sybille mit einem Ägyptischen Tanz begleitet vom Trommler Karim. Wie die Frau das Publikum in der Hand hatte war einfach nur unglaublich. Und anschliessend ihre Mädels mit der Klassischen Routine .... frech und kek und miteinander spielerishc tanzend flirtend - einfach absolut genial. Ich finde man merkt sybillas Handschrift bei den Tänzerinnen sofort - ebenso bei den Choreographien.
Natürlich noch der abschluss mit allen Tänzerinnen der auch sehr sehr schön war.

Aber es ist mir gestern echt wieder aufgefallen wie genau man unterschiede merkt bei den Tänzerinnen, also in den Tanzstilen und in dem gesamtbild sieht man oft schon wo sie herkommen - wie unterschiedlich sie geprägt sind. Und ich bin immer wieder aufs neue froh das der "Zufall" mich zu Sybille brachte.

Und ich freu ich auf das Video und die Bilder ... *hibbel* Nur leider ist wieder mal ein wundershöner Abend viel zu schnell vorbeigegangen
10.9.06 12:23


 

... Menschentypen ...
Ich gr?bel derzeit mal wieder viel, hinterfrage dinge die ich tu und die andere tun, und immer mehr fallen mir dabei die unterschiedlichen arten auf wie Menschen mit Dingen umgehen, wie sie sich geben und was sie ausmacht. Muss ein Mensch immer perfekt sein? Immer die starke Frau? Immer alles richtig machen? Es gibt menschen die scheinen danach zu leben. Sie k?nnen sehr sehr schwer fehler zugeben. Es sind absolut starke pers?nlichkeiten meist, aber unter der st?rke ist oft etwas verborgen was der Mensch verstecken will so scheints manchmal. Und sein unverm?gen fehler einzugestehen macht es oftmals auch schwer f?r ihn, denn wer immer perfekt sein muss und immer alles richtig machen will setzt sich und seine umgebung oft sehr unter druck, bis er dran zerbricht. Aber so ein Mensch ist oft auch unabh?ngig, die meinung der anderen ist nicht direkt zweitrangig, beeinflusst das selbstbild aber nicht so stark. Diese Menschen gehen ihren weg oft auch ohne R?cksicht auf verluste, doch einmal begonnen gibt es selten ein zur?ck, denn wie kann man zur?ckgehen wenn man nicht sieht das man falsch lag? Sie halten sich selbst gern gross und sind schwach in ihrer st?rke

Dan gibt es das krasse gegenteil. Die verlorene Seele, sie gef?llt sich selbst am besten im Schmerz, ist verletzlich und f?gt sich passgenau in ihre Opferrolle. Sie lebt vom Mitleid und mitgef?hl und der best?tigung von den anderen, den mitmenschen. Es immer allen recht machen, immer Hilfsbereit bis zur selbstaufgabe, denn nur wer gutes tut und immer da ist kriegt als freund auch die best?tigung die er braucht - aber beim kleinsten pieps ziehen sich solche Seelen verletzt zur?ck, manchmal schlagen sie dabei um sich wenn sie sich ungerecht behandelt f?hlen oder getroffen f?hlen. Halten sich klein und sind wehleidig verneinen jedes positive - unf?hig komplimente oder best?tigung wirklich anzunehmen so gern sie es eigentlich w?rden, stark in ihrer schw?che, und doch so schwach das man nicht weiss was man mit ihnen anfangen soll.

Und was noch? der mittelweg? Die starke person die weiss wann sie schwach sein darf? Die sich selbst hinterfragt, analysiert und trotzdem auch zulassen kann das sie toll ist? Die zu fehlern steht, ein Mensch der weiss wann es zu k?mpfen gilt und wann man verloren hat? Ist das der mittelweg? Stimmen diese analysen ?berhaupt? ich weiss es nicht - ich sehe so oft genau diese typen mensch und weiss einfach nicht wie genau ich einzuordnen habe was ich sehe, und frage mich oft - welcher dieser typen bin ich Jetzt.

Vor einiger Zeit noch war es klar welche Rolle ich eingenommen habe.... und wie ist es jetzt?

12.9.06 12:40


...kreativ...



Ich hab mich mal wieder im colorieren versucht. Für den Header der morgen auch noch eingefügt wird Ich find es insgesamt sehr viel besser als die alten versuche ... aber ich hab noch viel zu lernen
14.9.06 17:59


 [eine Seite weiter]