Moonlight Flowers online

Home

Gratis bloggen bei
myblog.de

... Unruhige Zeiten ...

Wie immer passiert viel um mich herum, dinge die ich nicht niederschreiben werde denn sie sind nicht für die öffentlichkeit bestimmt. Und doch beschäftigen sie mich ... Doch oft bleibt mir nicht die Zeit nachzudenken, bin ich viel zu sehr mit meinen sorgen und gedanken beschäftigt die ausschliesslich mich betreffen. Auch wenn ich weiss das das egoistisch ist, so ist es für mich momentan sehr wichtig, mit mir selbst mehr ins reine zu kommen.

Und ich sehe die Menschen immer kritischer. Manchmal hab ich das gefühl ich werd zur bissigen Zicke, Direkt und ohne beschönigen sage ich was ich denke, mache kein Hehl mehr daraus was ich denke. Früher hätte ich es beschönigt, die passenden worte gesucht. Aber es gibt grenzen der belastbarkeit und was ich sehe um mich herum und was ich miterlebe geht an die meinen. Und langsam wird es mir egal wie die leute mit dem was ich sage klarkommen oder nicht. Ich habe genugzu kämpfen, genug was an mir zerrt und mich meine Kraft kostet.
Und ich entferne mich immer mehr von den Menschen die mich kraft kosten oder deren art zu sehr dem gleicht was ich tagtäglich ertragen muss und was mich zur Zeit mehr als nur agressiv macht

Und um einige Menschen in meinem Leben bin ich im moment mehr als dankbar. Menschen die mir jeden Tag helfen, mitkleinen dingen, manchmal bloss mit ihren gedanken die ich durchaus spüre.
Manche mit grossen dingen, Geschenken udn Unterstützung die ich zur Zeit wahnisnnig brauche. Andere mit ablenkung und schulter zum anlehnen
Oft haben die Menschen die mir wichtig sind nicht immer Zeit. Alle ihre eigenen sorgen und Probleme udn kaum Zeit - und dennoch sind sie da.
Vor allem 3 Menschensind hier momentan zu erwähnen.

Ella, danke für deine Fürsorge für die Kraft und das erkennen das du mir schenkst, für das was du mich lehrst und das was du mir gibst
aki, danke für deine Schulter, dien Ohr und deine aufmunterung, dafür das Du da bist. Das du mir oft die Kraft gibst nach vorne zu sehen, danke für so viele stunden lachen, weinen, reden und die kraft die du mir gibst
Maria. Danke für deinen unbeirrbaren glauben an mich und den blick durch deine Augen, der mir immer wieder klar macht wie weit ich gekommen bin und das ich das was vor mir liegt auch noch schaffen werde. Danke für den Spiegel den du mir vorhälst wenn ichmich wieder zu klein denke. Danke für dein nachfragenudn deine sorge.
Ihr seid wundervolle Menschen!!


Der rest dem ich dankbar bin für grosse udn kleine dinge wird es wissen.
15.7.06 01:23


Werbung


...Alte gesichter...


... neue wege ....
Manchmal entsteht im Leben eine Lücke. Eine Lücke gerissen durch mangelnde Zeit. Man hat Menschen die einem wichtig sind, die einen Begleiten. Und diese Menschen sind einem Nah und wichtig, Und trotzdem passiert es das der kontakt abreisst. Weil das Leben manchmal andere wege geht
Und so verliert man sich aus den Augen. aber nicht aus dem sinn. Und dann kommt der Tag an dem man sich wiederfindet.
Und man spricht miteinander - und m,anchmal ist alles wie beim alten. Nicht immer. Und das sind die momente wo einem oft erst bewusst wird wie lang man sich aus den augen verloren hatte. wie absolut und tief dieses Band trotzdem sein kann ....
20.7.06 00:29