Moonlight Flowers online

Home

Gratis bloggen bei
myblog.de

...for you...


Sitting here ... watching time pass by. Thinking about ... what?
Trying not to cry ... cry out this strong feeling in my little heart. The feeling ... of being loved. Not loved like in a marriage. But loved. Just the was I am. With all my tears, with all my weakness. Just the way I am, becaus I am what I am.
Felling so undiscrabel, just becaus you are there. The people I call my friends. You all, who know how I am, and take me as I am.
I will never know what you all see in me. But I know .. theres so much, I will never be able to tell you. And I know I won't have to, because you already know.
I love you all so much. So strong. The word Thank you .. will never be enough to tell you how lucky I am to know you. To be able to call you friends. cairdean.
..bound in soul.. you are so important to me.

... Thank you ... for just being who you are
1.12.04 23:38


Werbung


... Tears in Heaven ...


Heute ist wieder einer dieser Tage ... an denen man besser nicht aufgestanden w?re ... Einer dieser Tage .. die nur Kraft kosten ... und alles aus einem raussaugen.
Es ist als w?rde ich inmitten eines riesiegen Eisberges gefangens ein .. k?lte umschliesst mich, verf?hrerisch funkelnd, Kristallklar .. h?lt mich gefangen. Wach bleiben und gegen die k?lte ank?mpfen ist schwerer .. als sich fallen zu lassen ... in die k?lte .. in den schlaf .. um nie wieder aufzuwachen. Nie wieder.. alles hinter sich lassen. Hoffnung, Tr?ume .. der Kampf der mit jedem atemzug einhergeht.
Wo ist die Kraft der letzten wochen?
3.12.04 23:49


...letting go...


My old live. My old me. The one I was so long ago. The past.
I have to realize that things have to end, to go on, to become what i was, am, and ever will be. Me.
Sometimes I'm seeking myself in the shadows. In the darkness, and I still am lost in the darkness. But I have to leave it behind, have to go on.

Stand my ground


I can see
When you stay low nothing happends
Does it feel right ?

Late at night
Things I thought I put behind me
Haunt my mind

I just know theres no escape
Now once it sets its eyes on you
But I wont run, have to stare it in the eye

Stand my ground, I won't give in
No more denying, I got to face it
Won't close my eyes and hide the truth inside
If I don't make it, someone else will stand my ground

It's all around
Getting stronger, comming closer
Into my world

I can feel
That it's time for me to face it
Can I take it?

Though this might just be the ending
Of the life I held so dear
But I wont run, theres no turning back from here

Stand my ground (repeat chorus)

All I know for sure is I'm trying
I will always stand my ground

Stand my ground (repeat chorus x 2)


Just have to go the way ... step by step. Maybe leave things I love behind... Be strong, hold my head up high.

I hope i will ....

8.12.04 18:39


... the ending ...


Das Jahr neigt sich seinem Ende zu... Draussen herrscht Nebel und mir geht einiges im Kopf rum. Was das Jahr so gebracht hat. Freundschaften, erkentniss, neue wege, neue Kraft, oder alte Wege? Tr?ume die erf?llt wurden. Ja, auch zerbrechen und wege die sich getrennt haben, aber ... auch das ist nicht von bedeutung. W?rde ich jetzt dazu was schreiben, w?rde ich dem mehr bedeutung zukommen lassen als es wert ist. Und so sehe ich auf ein durchweg positives Jahr zur?ck, trotz der Trennung von einer Liebe, denn auch dieses ... hat mich nur ein st?ck weiter auf meinen Weg gebracht. Ich hoffe das n?chste Jahr wird ebenso positiv.
Und beim n?chsten EIntrag werde ich vielleicht mal den Menschen des Jahres 2004 ein paar Worte widmen. Menschen die mir sehr viel bedeuten und die mir dieses Jahr viel geholfen haben. Aber jetzt sollte ich schlafen, morgen wird wieder ein langer Tag.

10.12.04 23:21


... changes ...


Ver?nderung ... ich ver?ndere mich. Meine Einstellung zu diesem Leben, zu den Menschen... Heilpraktiker ist mehr als ein Beruf. Jeder Tag bringt neue erkentnisse und neue Gedanken. Es ist seltsam. Aber sch?n. Es tut gut zu lernen. Zu erkennen, denn alles was ich h?re ist .. im Grunde nur eine Best?tigung dessen was ich erwartet habe. Manchmal mehr, manchmal weniger.
Meine letzte Dozentin hat gemeint, man sollte seine Freunde immer an dem was man erlebt teilhaben lassen, denn dieser weg ist ein Weg des wachsens, des lernens, und wenn man anderen nicht mitteilt was sich ?ndert, lebt man sich auseinander. Ein gedanke der mir Angst macht. Ich habe angst davor das ich irgendwann vor den Menschen stehe die mir was bedeuten .. und sie mich nicht mehr kennen, nicht mehr nachvollziehen k?nnen was ich empfinde oder denke.
Ebenso viel Angst macht es mir ... zu wissen was ich f?r eine Verantwortung haben werde. Menschenleben, ihre Gesundheit, werden in meiner Hand liegen. Darum werde ich lernen m?ssen. Die Symptome, die Krankheitsbilder, alles.
Dennoch weiss ich - sp?re ich - das ist mein Weg, mein Leben. Menschen helfen. Habe ich mir zuviel vorgenommen? Weihnachten Seh ich meine Familie wieder ... ob sie den Weg verstehen werden den ich gehe? Ob sie die Nase r?mpfen werden ?ber meine Wahl?
Ich hoffe nicht. Es w?re mir wichtig das sie es verstehen. Das meine Freunde mich verstehen. Das sie einen moment aus meinen Augen einen Blick auf diese Welt werfen, und sehen was ich sehe. Einen moment nur, sp?ren was ich empfinde.
Es ist so .. richtig, so ... wirklich.

Ich weiss das die die mich kennen mich verstehen werden .. oder zumindest akzeptieren.
Und um diese Menschen bin ich dankbar. Ich ver?ndere mich. Mein Leben ver?ndert sich. Undich bin gl?cklich mit diesem Weg. Endlich gl?cklich mit mir. Und doch bleibt ein Rest angst und Zweifel
12.12.04 14:44


 [eine Seite weiter]